Holz des Ginkgo

Ginkgo Holz - Ginkgo Wood

Das Holz des Ginkgo zeigt weder Kern noch Harzkanäle oder Tüpfel und die Holzstrahlen sind von auffallend einfachem, kurzen und einschichtigen Aufbau. Es ist leicht, feinkörnig, glatt, flexibel und recht witterungsbeständig. Seit langem wird es zur Herstellung von Skulpturen, Tee-Tabletts und anderen Utensilien für die japanische Tee-Zeremonie, für buddhistische Familienaltäre, Schachbretter und –Figuren, Braugefäße, Schneidebretter, Go-Bretter und hölzerne Gebetstafeln verwendet. Auch für insektensichere Schränkchen und für allerlei Küchengerät, wie z.B Schneidbretter, Schüsseln und Teedosen findet es Verwendung. Aus dem Holz der weiblichen Bäume wird auch Papier hergestellt.

Fotos: Ginkgo Holz Schneidbretter

Daneben wird es aber auch für profanere Zwecke eingesetzt; so unter anderem für Kunsttischlereigegenstände, Kunstartikel, Rechenbretter, Skulpturen und in Japan auch für Utensilien des zeremoniellen Teetrinkens. Viele Schachfiguren oder Bedarfsgegenstände werden aus Ginkgoholz hergestellt. All diese Dinge, sagt man, bleiben damit vor Schädlingen verschont, ebenso wie der lebende Baum selbst.

Holz des Ginkgo

Rinde des Ginkgo

Rinde eines männlichen Ginkgo Baumes

Rinde eines männlichen Ginkgo Baumes

>Ginkgo Museum aktuell

World Ginkgo Exibition Hall

Neu: Ginkgo Holz

>Ginkgo auf der Roten Liste

Neu: der Ginkgo SchmuckShop

Das Ginkgo Erlebnismuseum | GinkgoShop | ©Copyright Fotos + Texte | Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Information