Ginkgo - das lebende Fossil

Ginkgo Museum

Die Weimarer Sehenswürdigkeit - das Ginkgo Museum
Ginkgo biloba - Natur + Kultur - mitten in der Altstadt von Weimar, das GinkgoHaus, wo ebenfalls der anspruchsvolle GinkgoShop eingerichtet ist.
Ginkgo gilt seit Jahrhunderten als Trostspender, Hoffnungsfunke, Naturkraft und lebende Legende.
Einerlei ob Holz, Rinde, Laub oder Samen – der Ginkgobaum wurde und wird von Menschen auf vielfältigste Weise genutzt.
Die Grenzen zwischen ritueller und praktischer Bedeutung sind fließend.
Folgen sie der ,,Faszination Ginkgo" und geniessen sie die Themen rund um den Ginkgobaum - den ältesten Baum der Erde.
Der Besuch im GinkgoMuseum ist die wundervolle Reise für alle Sinne.

 

Fast Links Ginkgo Museum

Der Ginkgobaum besiegt die Zeit

Natur + Kultur - die Zeitreise

Ginkgo biloba Mythos Ginkgo - so brachte es vor kurzem jemand auf den Punkt und machte damit..

GinkgoMuseum Das Haus Ginkgo Museum liegt direkt am Weimarer Marktplatz, neben dem Rathaus..

Die Naturkraft Um seine Naturkräfte ranken sich Legenden. Vorreiter ..

Ginkgo in Japan Es ist seiner exotischen Schönheit, seinem Blattwerk und sicher auch seiner..

Alles rund um den Ginkgo

Der Baum Ein Baum besiegt die Zeit ! Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. - Kahil Gibran - Die Ursprünge des Ginkgo reichen in ein Zeitalter zurück...

Fotos: Bonsai anlegen - Tipps zur Bonsaigestaltung

Der Samen Das der Ginkgo im Reich der Pflanzen eine einzigartige Form der Vermehrung hat..

Züchtungen Ginkgo Ginkgo ist der Trend des Jahrzehnts und als Highlight..

Ausstellungen Faszinierende Kunstmotive Ginkgo gilt seit Jahrhunderten als Trostspender, Hoffnungsfunke, Heilkraft und ...

Videos Ginkgo biloba

>Video: Ginkgo Museum, Weimar
>Video: Ginkgo - Baum der Liebenden
>Video: Ginkgo - der Goethebaum
>Video: Ginkgo - Geschichte einer Pflanze
>Video: Ginkgoblätter als Baumschmuck

 

Ständige Ausstellungen

Es ist gelungen, neben umfangreichen, wissenschaftlichen Ausstellungsstücken auch namhafte Künstler zu gewinnen, die Ihre Werke für Ausstellungszwecke im Museum zeigen.
Momentan sind neben sensibel, in Aquarell oder Japan Seide gestaltete Werke von Atsuko Kato, Fürth, auch Stücke im Scherernschnitt hergestellt - von Frau Luise Neupert, Schmölln - Thürigen, u.a. Der Weltenbaum, zauberhaft gestalteter Scherenschnitt des Ginkgo Märchens zu sehen. Sehenswert auch die feinsinnigen Arbeiten von Frau Haidelis Jacob-Kalähne aus Syke bei Bremen.
Keramische Werke, gearbeitet aus weißem Ton, mit Motiven die allesamt mit dem Ginkgo zu tun haben, stellt die in der Nähe von Mainz lebende Künstlerin Frau Brigitte Reich - Luithle aus.

 

Anzeige:

Fossile Blätter des Ginkgo huttonii

>Highlights in unserem Museum
Fossile Ur-Ginkgo Blätter, Ginkgoholz und Ginkgosamen aus allen Erdzeitaltern.
Versteinerte Zeugen versunkener Welten. Unser ältestes Stück ist ein Schiefer aus dem Karbon, ca. 300 Mio. Jahre alt.
Zu unserer beispiellosen Sammlung exclusiver Unikate konnten wir nunmehr zwei neu Stücke erwerben, gefunden in den vulkanischen Aschefeldern von McAbee, Kanada, versteckt unter einer Wasserlaufformation . Die Unikate sind 37 bis 58 Million Jahre alt. Ebenso interssant sind die seit 2012 zu dem Fundus des Ginkgo Museums gehörenden Stücke aus versteinertem Ginkgoholz, ca. 15 Mio. Jahre alt - aus dem Ginkgo Petriefied Forest, ca. 200 km südlich von Seattle, USA.

 

Wanderer zwischen den Zeiten
Um es vorweg zu nehmen, der Ginkgo ist ein Unikum. Er ist in seiner Art ein einzigartiges Wesen, das sich einfach geweigert hat an der Evolution teilzunehmen. Er macht uns neugierig mehr zu erfahren.
Beginnen wir mit einem Superlativ: Ginkgo ist der älteste Baum der ehemals überall auf der Erde zu Hause war - mehr..

 

Anzeige:

© GinkgoMuseum.de